Update: 06.04.2017

Ardeck Burgfestspiele 2017

17. Ardeck Burgfestspiele in Holzheim

über 30 Jahre Ardeck Burgfestspiele Holzheim
auf der Freilichtbühne vor der Burgruine Ardeck

Nach einem Ausflug vor 2 Jahren in die Unterwelt von London im 18. Jahrhundert bewegen wir uns in diesem Jahr noch weiter zurück, sind aber wieder in Holzheim angelangt.

Das diesjährige Stück ist von dem aktiven Schauspieler Stefan Toennes, der vor 2 Jahren erstmalig auf der Bühne stand, für die Ardeck geschrieben worden:

Die Ahnungslosen der Burg Ardeck

Ein historisches Schauspiel um Intrige, Liebe, Lug und Trug
von
Stefan Toennes

 

Das Stück spielt auf der Burg Ardeck im Jahre 1467.

Dietrich von Diez, ahnt nicht, dass er vom Burgvogt der Burg Ardeck nach Strich und Faden belogen und betrogen wird.
Belinga, seine Frau, ahnt, dass mit dem neuen Vogt und seinem Büttel etwas nicht stimmen kann.
Konrad ahnt überhaupt nichts, braucht er auch nicht, da er in die Zukunft sehen kann.
Marie ahnt, dass sie den Schmiedegesellen  Hannes liebt, doch dieser ahnt nicht, wie übel ihm in dieser Geschichte noch mitgespielt wird.
Der Graf von Katzenelnbogen ahnt nicht, dass er  10.000 Gulden verliert, wiedergewinnt und seine vermisste Enkelin wiedersieht.
Der Geist des Grafen Adolf, welcher seit der Erbauung der Burg durch das Gemäuer spukt, hat sowieso zu Lebzeiten alles schon immer geahnt.
Eines Tages verschwindet die Marie spurlos und ein langgezogener Todesschrei hallt durch die Burgmauern.
Wer mordet auf der Ardeck?
Ist es der geheimnisvolle Fremde, welcher seit Tagen nicht von der Herrschaft empfangen wird?
Die Situation eskaliert, als die Bauern von Holzheim sich  gegen die Ahnungslosen der Burg Ardeck erheben.
Da taucht der Landgraf von Hessen auf … und die Dinge nehmen eine überraschende Wende…

Regie in 2017:   Marcel Blaeschke

Interpretation durch Ardeck Burgfestspiele:
Das ausgewählte Stück zeigt auf, dass Helden nicht nur in der höheren gesellschaftlichen Klasse, deren Moral allgemein akzeptiert scheint, zu finden sind, sondern auch in der Unterwelt, in der die gleichen gesellschaftlichen Regeln wie in der oberen Klasse gelten. Allerdings sind die moralischen Ansprüche ziemlich anders.
Sind die handelnden Personen Gauner oder Helden?
Die Underdogs werden rasch zu Helden stilisiert, Grundlagen für Legenden werden so geschaffen…

Regisseur Manfred Köhler

Das Stück kommt an folgenden Terminen zur Aufführung:
°

Freitag, 18.08.2017
Samstag, 19.08.2017
Freitag, 25.08.2017
 Samstag, 26.08.2017

Beginn jeweils 20.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen folgen ... ! ! !

Zurück zur Übersicht